Bei der Zeitstichprobe wird das gesamte Geschehen bzw. die daraus interessierenden Aspekte in vorher festgelegten Zeitabständen festgehalten, sldo z. B. wird alle fünf Minuten festgehalten, was eine Schülerin oder ein Schüler gerade macht. Die Zeitstichprobe eignet sich am besten zur Beobachtung des gesamten Geschehens, ist allerdings nicht geeignet, wenn der Verlauf der interessierenden Ereignisse zeitlich unregelmäßig erfolgt. Die Zeitstichprobe stellt hohe Anforderungen an die Konzentrationsfähigkeit der BeobachterInnen.

Siehe dazu auch Ereignisstichprobe.


Weitere Seiten zum Thema

Schreibe einen Kommentar