Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

rosa Rauschen


Das rosa Rauschen (pink noise) bzw. 1/f-Rauschen bezeichnet ein Rauschen, dessen Amplitude mit steigender Frequenz abnimmt. In der Akustik wird dieses Rauschen als ein Geräusch empfunden, bei dem ein Mensch alle Frequenzbereiche des hörbaren Schallspektrums etwa als gleich laut empfindet, d. h., beim rosa Rauschen handelt sich um ein Rauschen, das leiser wird, je mehr die Frequenz steigt. Das rosa Rauschen nimmt dabei pro Oktave um drei Dezibel ab, deshalb wird es auch 1/f Rauschen genannt, da es umgekehrt proportional zur Frequenz abfällt, also leiser wird. Rosa Rauschen wird in der Praxis etwa bei der Beurteilung der Qualität von Lautsprechern eingesetzt.

Im Vergleich zum weißen Rauschen (s. u.) sind beim rosa Rauschen die Hochfrequenzen begrenzt, was dazu führt, dass es weniger schrill klingt und deshalb für die Ohren von Erwachsenen angenehmer klingt als etwa weißes Rauschen, wobei weißes Rauschen zwar das zur Ruhe Kommen und Einschlafen fördert, doch rosa Rauschen fördert eher den erholsamen Schlaf. Untersuchungen haben auch gezeigt, dass sich Rauschen mit konstanter spektraler Dichte günstig auf das menschliche Nervensystem auswirkt, insbesondere für Neugeborene, da diesess Geräusch jenem ähnlich ist, das Babys im Mutterleib hören. Einige Babys werden durch den Herzschlag ihrer Mutter beruhigt, während andere friedlich einschlafen, wenn sie weißes Rauschen hören.

Papalambros et al. (2017) haben nun an älteren Erwachsenen mit akustischer Stimulation durch rosa Rauschen untersucht, ob man mit diesem während des Schlafs die Aktivität der langsamen Welle erhöhen und die damit verbundene schlafabhängige Gedächtnisleistung verbessern kann. Das Ziel dieser Studie war es, festzustellen, ob die akustische Stimulation diese langsamen Wellen erhöhen und das deklarative Gedächtnis verbessern kann. Tatsächlich zeigte sich bei der Gedächtnisleistung eine Verbesserung.

Anmerkung: Bekannter ist das weiße Rauschen, dessen Ton nicht leiser, aber auch nicht lauter wird, wenn sich die Frequenz ändert. Das blaue Rauschen wird pro Oktave um 3 Dezibel lauter. Daneben gibt es noch braun/rotes Rauschen sowie violettes und schwarzes Rauschen.

Literatur

Papalambros, Nelly A., Santostasi, Giovanni, Malkani, Roneil G., Braun, Rosemary, Weintraub, Sandra, Paller, Ken A. & Zee, Phyllis C. (2017). Acoustic Enhancement of Sleep Slow Oscillations and Concomitant Memory Improvement in Older Adults. Frontiers in Human Neuroscience, 11, doi:10.3389/fnhum.2017.00109.
https://de.wikipedia.org/wiki/1/f-Rauschen (17-12-12)
https://www.hypnoseausbildung-seminar.de/hypnosedownload/6-frequenzen-und-klaenge/rosa-rauschen/ (18-04-12)
https://www.youtube.com/embed/bvA3Gvu4KkU (18-04-12)


Weitere Seiten zum Thema

Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:



Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu



© Werner Stangl Linz 2020
/p> ...............
<