symmetrische Interaktion

Eine symmetrische Interaktion bezeichnet eine interaktionale Beziehung, die auf Gleichheit beruht, sodass das Verhalten der interagierenden PartnerInnen spiegelbildlich ist. Symmetrische Interaktionen zeichnen sich also durch das Streben nach Gleichheit und Verminderung von Unterschieden zwischen den PartnerInnen aus.

Zwischenmenschliche Interaktionsabläufe sind dabei grundsätzlich entweder symmetrisch oder komplementär, je nachdem, ob die Beziehung zwischen den PartnerInnen auf Gleichheit oder Unterschiedlichkeit beruht.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017