komplementäre Interaktion

    Eine komplementäre Interaktion bezeichnet eine Beziehung, die auf Unterschiedlichkeit beruht, sodass das Verhalten der einen PartnerIn das des/der anderen ergänzt. Komplementäre Interaktionen basieren auf den gegenseitig ergänzenden Unterschiedlichkeiten. Bei einer komplementärer Interaktion nimmt eine PartnerIn immer eine übergeordnete – also superiore – Stellung ein, der/die andere dementsprechend eine inferiore.

    Zwischenmenschliche Interaktionsabläufe sind dabei prinzipiell entweder symmetrisch oder komplementär, je nachdem, ob die Beziehung zwischen den PartnerInnen auf Gleichheit oder Unterschiedlichkeit beruht.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.