Jargoning

In der kindlichen Sprachentwicklung werden etwa ab dem 8.-9. Lebensmonat unterschiedliche Silben aneinander gehängt. Dieses „Kauderwelsch“ wird mit dem englischen Fachausdruck Jargoning bezeichnet, das häufig  wie echte Sprache klingt, aber vom Kind zunächst noch nicht bedeutungshaltig verwendet wird. Diese Übergangsphase dauert nicht lange, denn allmählich merkt ein Kind, dass es mit dieser Sprache keine Kommunikation führen kann und durch Gesten und Lautkombinationen verständlich machen muss, was es eigentlich meint. Danach beginnt das Ein-Wort-Stadium.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017