Als Nacheffekte bezeichnet man in der Psychologie jene Wahrnehmungen, die nach der Beendigung einer längeren Darbietung eines Reizes auftreten. Nacheffekte sind übrigens nicht beschränkt auf die visuelle Wahrnehmung, auch wenn sie dort am ehesten auftreten können. Nacheffekte sind nicht vom geöffneten Auge abhängig ist, d.h., es ist auch mit einem zuvor geschlossenen Auge zu sehen, jedoch ist hierbei die Intensität des Nachbildes geringer, wenn man dem Reiz mit nur einem geöffnetem Auge ausgesetzt war.

Siehe auch Nachbild.


Weitere Seiten zum Thema

Schreibe einen Kommentar