Agrammatismus

    Als Agrammatismus oder Telegrammstil bezeichnet man eine Sprachstörung, die aus vereinfachten Satzkonstruktionen, aus Einzelwörtern bzw. einer Aneinanderreihung von einzelnen Inhaltswörtern bestehen. Dabei ist eine Differenzierung nach grammatischen Relationen häufig nicht erkennbar, wobei auch Funktionswörter und Flexionsformen fehlen oder falsch eingesetzt werden. Der Agrammatismus begleitet eine Vielzahl organischer und psychischer Erkrankungen.

    In der Kindheit stellt der Agrammatismus eine Phase der menschlichen Sprachentwicklung dar.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.