Zum Inhalt springen

Nach dem Mehrspeichermodell der Informationsverarbeitung erfolgt im Arbeitsspeicher eine Weiterverarbeitung der Information aus dem Ultrakurzzeitgedächtnis und eine Verknüpfung mit Information aus dem Langzeitspeicher. Beim Arbeitsspeicher wird zwischen einem visuell-räumlichen Speicher, der phonologischen Schleife sowie dem episodischen Puffer unterschieden, wobei vermutlich eine zentrale Exekutive Steuerungs- und Kontrollfunktionen übernimmt.

Siehe hierzu auch Arbeitsgedächtnis.

Quelle
Lohaus, Arnold, Vierhaus, Marc &  Maass, Asja (2010). Entwicklungspsychologie des Kindes- und Jugendalters. Berlin: Springer Verlag.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.