Zum Inhalt springen

Elementarisierung

    Elementarisierung ist in der Pädagogik eine Maßnahme zur didaktischen Reduktion, etwa durch Rückführung auf einen grundlegenden Teilaspekt eines fachlichen Inhaltes wird dieser für einen bestimmten Kreis von Lernenden verständlich gemacht.

    Lehrerinnen und Lehrer kennen das Problem, denn die Komplexität der Lerninhalte nimmt ständig zu, gleichzeitig steht immer weniger Zeit für Lernprozesse zur Verfügung. Martin Lehner zeigt in seinem Buch, wie man komplexe Sachverhalte ohne falsche Vereinfachung so aufbereitet, dass sie auch in kurzer Zeit zu verstehen sind. Abhängig von den jeweiligen Rahmenbedingungen kann es sich bei der Didaktischen Reduktion sowohl um eine Reduktion der Stofffülle (Auswahl) als auch um eine Reduktion der inhaltlichen Komplexität (Konzentration und Vereinfachung) handeln. Die didaktische Reduktion ist ein anspruchsvolles Unterfangen, das viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl erfordert, den die Lehrenden müssen dabei immer darauf achten, dass die Inhalte nicht so stark reduziert werden, dass sie an Bedeutung und Richtigkeit verlieren.

    Siehe auch exemplarisches Lernen.


    Impressum ::: Datenschutzerklärung ::: Nachricht ::: © Werner Stangl :::