Zum Inhalt springen

In der Psychopathologie  werden abweichende Erlebens- und Verhaltensweisen in ihren seelischen, sozialen und biologischen Bezügen beschrieben. Die psychischen Störungen werden dabei zunächst beschrieben, benannt und geordnet  (deskriptive Psychopathologie),  in ihren inneren Zusammenhängen erklärt (phänomenologische und verstehende Psychopathologie) und schließlich in Beziehungen  zu tiefenpsychologischen  und  zwischenmenschlichen  Vorgängen gestellt (dynamische, interaktionelle Psychopathologie).



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.