Risiko

    Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.
    Sokrates

    1. Definition
    Ein Risiko ist eine nach Häufigkeit (Eintrittserwartung) und Auswirkung bewertete Bedrohung eines zielorientierten Systems. Das Risiko betrachtet dabei stets die negative, unerwünschte und ungeplante Abweichung von System-Zielen und deren Folgen (König, 2006, S. 9).

    2. Definition
    Das Wort Risiko leitet sich aus dem Spanischen [risgo] bzw. dem Italienischen [risico] ab, und bedeutet „Klippe“, d.h. es kennzeichnet eine Gefahr für die Seefahrer (Callies 1991, S. 38).

    3. Definition
    Risiko ist ein schwer fassbarer Begriff, der von Investoren mit der Wahrscheinlichkeit von Enttäuschung in Verbindung gebracht wird, erwartete Gewinne nicht zu erzielen (vgl. Malkiel, 2000, S. 201).

    4. Definition
    In der Unternehmenspraxis ist folgende Definition praktikabel: „Risiko ist die aus der Unvorhersehbarkeit der Zukunft resultierende, durch „zufällige“ Störungen verursachte Möglichkeit, geplante Ziele zu verfehlen. Allerding macht diese Definition keine Aussage über die Kenntnis oder Unkenntnis der Eintrittswahrscheinlichkeiten und damit einhergehenden Schadensausmaßen von Risiken (Knust, 2005, S. 15f).

    5. Definition
    Von Risiko spricht man, wenn die Folgen ungewiss sind. Ein sicherer Verlust ist kein Risiko. Der Begriff Risiko leitet sich vom Lateinischen her undbedeutet eigentlich „die Klippe, die zu umschiffen ist“ (Stöckel & Walters, 2002, S. 202).

    Siehe auch Risikoverhalten und das risky-shift-Phänomen.

    Literatur

    Königs, H.-P. (2006). IT-Risiko-Management mit System. Vieweg Verlag.
    Callies, P. (1991). Volkswirtschaftliche Schriften Heft 415. Duncker & Humblot.
    Malkiel, B. (2000). Börsenerfolg ist kein Zufall – Die besten Investmentstrategien für das neue Jahrtausend. FinanzbuchBuch Verlag GmbH.
    Knust, A. (2005). Darstellung und kritische Analyse des Risikomanagements in der unternehmerischen Wohnungswirtschaft. Grin Verlag.
    Stöckel, S. & Walter, U. (2002). Prävention im 20. Jahrhundert – Historische Grundlagen und aktuelle Entwicklungen in Deutschland. Juventa Verlag.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.