Unter Lerndisposition versteht man in der Psychologie das Phänomen, dass ein Verhalten nicht allein durch angeborene Reflexe und Muster bestimmt ist, sondern  auch die Veranlagung zum Lernen enthält. Die Entwicklungspsychologie benutzt dabei das Konzept der lernsensiblen Phasen und
unterscheidet zwischen allgemeinen und spezifischen Lernfähigkeiten.


Weitere Seiten zum Thema

Schreibe einen Kommentar