Zum Inhalt springen

Beim Triebverzicht handelt es sich um einen letztlich gesellschaftlich regulierten Verzicht auf das freie Ausleben seiner Triebe, insbesondere von Sexualität und Aggression.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.