Der Rorschach-Test ist einer der am weitest verbreiteten projektiven Testverfahren. Er besteht aus einem Satz von zehn Tintenklecksbildern, die von Hermann Rorschach entworfen wurden. Die Auswertung, wie der Proband die Kleckse deutet, soll seine inneren Gefühle deutlich machen.


Weitere Seiten zum Thema

Schreibe einen Kommentar