Lymphozyten

Als Lymphozyten bezeichnet man die zwei Arten von weißen Blutkörperchen, die zum körpereigenen Immunsystem gehören.

  • B-Lymphozyten werden im Knochenmark gebildet und setzen Antikörper frei, die bakterielle Infektionen bekämpfen.
  • T-Lymphozyten werden in der Thymusdrüse gebildet und haben unter anderem die Aufgabe, Krebszellen, Viren und körperfremde Substanzen anzugreifen.


Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Weitere Seiten zum Thema