Längsschnittstudie

Als Längsschnittstudie bzw. Längsschnittmethode (longitudinal study) bezeichnet man in der psychologischen Methodenlehre ein untersuchungstechnisches Vorgehen, bei dem die gleichen Menschen über einen längeren Zeitraum hinweg immer wieder untersucht und getestet werden. Eine Längsschnittstudie ist daher eine Form der Datensammlung, die bestimmte Merkmale einer definierten Stichprobe zu mehreren verschiedenen Zeitpunkten erhebt und die somit Veränderungen über die Zeit abbilden kann. Durch die bei der Längsschnittmethode wiederholten Erhebungen kann man intraindividuelle Entwicklungsverläufe beobachten.



Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Weitere Seiten zum Thema