Labour Illusion

Als Labour Illusion – Arbeitsvortäuschung – bezeichnet man das alltagspsychologische Phänomen, dass Menschen glauben, wer länger arbeitet auch automatisch mehr Wert bzw. Leistung schafft. Diese Täuschung entspricht dem oft Kindern vermittelten Glaubenssatz „Ohne Fleiß kein Preis“, obwohl oft das Gegenteil der Fall ist.

Dabei handelt es sich um eine oft weiblich geprägte Überzeugung bzw. Illusion vom Wert des Abmühens. Dieses Phänomen ist übrigens auch der Grund dafür, dass manche Websites, auf denen man nach z. B. günstigen Hotelpreisen sucht, einen manchmal sehr lang andauernden Suchprozess mittels eines Fortschrittbalkens vortäuschen. Menschen glauben dann nämlich, dass Prozesse wie die Suche nach dem günstigsten Angebot eben dauert und viel Arbeit macht, obwohl in Wirklichkeit dieses Ergebnis binnen weniger Augenblicke berechnet wurde.

Kommentare deaktivert


*