Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Zittern


Zittern oder Tremor ist eine normale Aktion des Körpers, denn Muskeln zittern generell immer ein wenig, ohne dass man das sofort bemerkt. Dieses physiologische Zittern kann sich verstärken und sichtbar werden, etwa bei Kälte, wobei dieses Zittern etwa dem Körper Wärme zuführen soll.

Sichtbares Zittern ist gekennzeichnet durch unwillkürliche, in der Regel rhythmische Bewegungen verschiedener Körperteile wie Hände oder Arme, des Kopfes, der Stimme, der Beine oder des Rumpfes. Dabei spannen sich jene Muskelgruppen, die für gegensätzliche Aktionen zuständig sind, abwechselnd an. Viele Menschen zittern auch vor Angst, Aufregung oder Erschöpfung, wobei Suchtmittel wie Koffein oder Nikotin im Übermaß diese Tremor-Reaktion ebenfalls auslösen können.

Diese unbeabsichtigte Muskelbewegung kann auch krankheitsbedingt sein, wobei viele Ursachen in Betracht kommen, sodass die Suche nach dem genauen Auslöser schwierig sein kann. Dabei werden in der Regel die Funktionen von Gehirn, Nerven und Muskeln getestet.

Im wesentlichen unterscheidet man den Ruhetremor, der dann einsetzt, wenn die betroffene Körperregion gerade nicht bewegt wird und nicht gegen die Schwerkraft gehalten werden muss. Beim Aktionstremor beginnt der Tremor bei einer Muskelaktion wie beim Bewegungstremor, beim Intentionstremor oder beim Haltetremor.

In Bezug auf die Frequenz unterscheiden man grob-, mittel- und feinschlägiges Zittern.

Sehr bekannt ist der Ruhetremor, der charakteristisch für das Parkinson-Syndrom ist. Die Frequenz beträgt dabei meist vier bis  sieben Hertz, es ist also ein mittelfrequentes Zittern.


Weitere Seiten zum Thema

Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:



Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu



© Werner Stangl Linz 2019