Ambidextrie
Ambidextrie bzw. Beidhändigkeit bezeichnet die Fähigkeit eines Menschen, die eigenen Arme oder Beine völlig gleichwertig einzusetzen. Von Ambidextrie spricht man nur dann, wenn beide Hände in hohem Maße gleichwertig genutzt werden, was für manche Menschen auch Probleme mit sich bringen kann.
Etwa einer von hundert Menschen ist ein geborener Beidhänder, der mit links und rechts gleichermaßen geschickt agieren kann.
Siehe dazu Händigkeit.
Übrigens: Rafael Nadal spielt mit der linken Hand Tennis, obwohl er ein geborener Rechtshänder ist, wobei sich das vor allem bei der beidhändigen Rückhand positiv bermerkbar machen dürfte.
Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.



*