Aggravation

    Als Aggravation bezeichnet man in der klinischen Psychologie die deutliche Verschlechterung eines psychischen Zustandes über die Zeit, wobei meist die übertriebene Darstellung der Schwere der eigenen Erkrankung durch einen Klienten gemeint ist, die im Gegensatz zur Dissimulation bzw. der Bagatellisierung von Krankheitssymptomen steht.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.