Cut-off-Wert

    Als Cut-off-Wert (cut off score) bezeichnet man in der psychologischen Diagnostik jenen Grenzwert in einem Testverfahren – meist bei einem Screening-Verfahren -, der eine einfache Unterscheidung und Interpretation eines Ergebniswerts ermöglicht, etwa unauffällig vs. auffällig. Mit dem Cut-off-Wert wird etwa für die entsprechende Messdimension das Anforderungskriterium definiert, ab der eine Bewerberin oder ein Bewerber als geeignet bzw. als nicht mehr geeignet eingestuft wird. Meist werden bei Eignungsuntersuchungen mehrere Anforderungskriterien und Messdimensionen eingesetzt, sodass sich in diesen Fällen das Anforderungsprofil über die Festlegung mehrerer Cut-off-Werte ergibt.

    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.