Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

semantische Demenz


Als semantische Demenz wird jene Form der Demenzerkrankung bezeichnet, bei der es zu einer Störung der Sprachsemantik kommt, was sich sowohl in Wortverständnis- als auch in Benennstörungen äußert. Die Phonologie, die Syntax und das Nachsprechen von einzelnen Worten und kurzen Sätzen sind zwar erhalten und auch die Spontansprache der Erkrankten ist flüssig, bleibt aber inhaltsarm, wobei auch der Verlust von Empathie und eine Einschränkung der Interessen bzw. alltäglichen Beschäftigungen beobachtet werden kann. Neuropsychologisch zeigen sich diese Beeinträchtigungen oft auch bei der Gesichts- oder Objekterkennung, aber auch in den elementaren Wahrnehmungsfunktionen und den räumlichen Fähigkeiten kommt es zu Defiziten. Meist bleibt aber die Fähigkeit, sich an Ereignisse des täglichen Lebens zu erinnern, erhalten. Organisch findet sich u. U. eine bilaterale, seltener eine asymmetrische Atrophie des anterioren temporalen Cortex, insbesondere im Bereich des inferioren und mittleren temporalen Gyrus.

Semantische Demenz ist ein erst vor wenigen Jahren definiertes Syndrom, wobei die Betroffenen typischerweise eine langsam progrediente Verschlechterung ihres sprachlichen Wissens über Menschen, Dinge, Tatsachen und die Bedeutung von Wörtern zeigen. Im Gegensatz dazu bleibt das episodische Gedächtnis relativ gut erhalten, und auch das Wissen auf der Kategorieeben bleibt besser erhalten als das feinabgestufte semantische Wissen, Aktuelles bleibt besser im Gedächtnis als weiter Zurückliegende. Im Frühstadium sind die Betroffenen gut lernfähig, da der Hippocampus ja erst später im Verlauf der Erkrankung geschädigt wird. Im Gegensatz zu einer primär progredienten Aphasie treten bei dieser Form der Demenz semantische statt phonematische Paraphasien auf.


Weitere Seiten zum Thema

Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:



You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu



© Werner Stangl Linz 2019