innere Konsistenz

Die innere Konsistenz  bzw. interne Konsistenz oder auch interne Homogentität ist ein grundlegender Aspekt der Reliabilität und ist das Ausmaß, in dem die Bestandteile einer Skala ähnliche Aspekte erfassen, vor allem im Bereich von Einstellungsskalen. Eine Skala ist dann intern konsistent, wenn die Antworten auf die verschiedenen Items der Skala gut zusammenpassen, also hoch korreliert sind. Ein hoher Grad an innerer Konsistenz weist auf die Homogenität des Verfahrens und somit tendenziell auf eine erhöhte Messgenauigkeit hin. Die Innere Konsistenz lässt sich durch eine Testverlängerung wie die Erhöhung der Item-Anzahl einer Skala leicht erhöhen. Als Maßzahl  wird meist Cronbachs Alpha verwendet.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017