Platzangst

Man bezeichnet die Furcht vor engen, geschlossenen oder überfüllten Räumen (z. B. Fahrstühlen) als Klaustrophobie (lat. claudere schließen, grch. phobos Furcht), die vor weiten, offenen Plätzen als Agoraphobie (grch. agora Marktplatz). Fachsprachlich entspricht die Klaustrophobie der Raumangst, die Agoraphobie der Platzangst. Im Alltag ist Raumangst jedoch wenig gebräuchlich, und Platzangst wird daher primär in der Bedeutung Klaustrophobie verwendet. Viele Wörterbücher führen für Platzangst beide Bedeutungen auf, mit der genannten Unterscheidung zwischen Fach- und Umgangssprache. Bei Verwechslungsgefahr empfehlen sich daher die korrekten Fremdwörter.

Quelle
http://faql.de/wortgebrauch.html (13-02-21)

 

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.



*