Zum Inhalt springen

kognitive Restrukturierung

Als kognitive Restrukturierung bzw. Umstrukturierung bezeichnet man eine Methode der Verhaltenstherapie, bei der abweichende Denk-, Einstellungs- und Wahrnehmungsmuster als mitverantwortlich für psychische Störungen betrachtet werden. Bei der kognitiven Umstrukturierung geht es in der Therapie darum, diese Denkmuster und Einstellungen zu verändern, damit sich danach auch das Verhalten entsprechend diesen neuen Einstellungen verändert.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.