Zielimagination

    Als Zielimagination bezeichnet man in der Psychologie eine wahrnehmungsanaloge und gefühlsorientierte mentale Simulation von Situationen, in denen ein erwogenes Ziel verfolgt und gegebenenfalls erreicht werden kann. Die Zielimagination verstärkt selektiv die Bindung an Ziele, deren zugehörige Handlungen und Ergebnisse mit den impliziten Motiven der Person übereinstimmen.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.