Akathisie

    Als Akathisie bezeichnet man in der klinischen Psychologie das subjektive Klagen über Ruhelosigkeit, das von beobachtbaren Bewegungen wie unruhigen Bewegungen der Beine, Trippeln von einem Fuß auf den anderen, ständigem Umhergehen, der Unfähigkeit, zu sitzen oder still zu stehen, begleitet wird.

    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.