Gehirnlateralisation

    Die Gehirnlateralisation oder kurz Hirnlateralisation bezeichnet die Tatsache, dass es bei den beiden Gehirnhälften im Laufe der Entwicklung zu einer Funktionsteilung kommt, indem etwa die linke Hirnhälfte vorrangig für eine sequenzielle und die rechte Hirnhälfte verstärkt für eine ganzheitliche Informationsverarbeitung zuständig werden.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.