selbstbestimmtes Lernen

Als selbstbestimmtes Lernen bezeichnet man in der Pädagogik folgende vom Lernenden selbst festzulegende Bereiche:

  • Aufgaben und Lernschritte,
  • Regeln der Aufgabenbearbeitung,
  • Lernmittel, -methoden und -werkzeuge,
  • Zeitaufwand und Wiederholungen,
  • Form der Rückmeldung und der sozialen Unterstützung.

Diese Selbstbestimmung hat in jedem der Punkte ihre Grenzen, kann jedoch als Idealziel eines zur Mündigkeit führenden Lernprozesses formuliert werden.



Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Weitere Seiten zum Thema