Quasibedürfnis

    Quasibedürfnisse bezeichnen in der Psychologie Gedanken, die Absichten enthalten und abhängig von echten Bedürfnissen sind. Quasibedürfnisse können  durch unerledigte oder nicht gelöste Aufgaben entstehen, wobei ein Quasibedürfnis eine Spannung erzeugt, die zur Beendigung der Aufgabe drängt und solange erhalten bleibt, bis die Aufgabe abgeschlossen ist.

    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.