Androgen

    Androgene sind die männlichen Geschlechtshormone, die in den Eierstöcken, im Hoden und in der Nebennierenrinde produziert werden. Androgene sind verantwortlich für die Ausbildung und Entwicklung der typischen männlichen Geschlechtsmerkmale, und steuern die Drüsentätigkeit im Genitaltrakt, das Reifen der Spermien, Sie haben auch eine muskelaufbauende Wirkung. Das bekannteste Androgen ist das Testosteron, das auch bei Frauen gebildet wird, jedoch in wesentlich geringeren Mengen.

    Geschlechtsspezifischen Unterschiede zwischen Frauen und Männern sind auch auf den Einfluss von Testosteron auf die Gehirnentwicklung zurückzuführen, wobei Testosteron einer der entscheidenden Faktoren dafür sein könnte, dass sich ein Gehirn typisch männlich oder typisch weiblich entwickelt.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.