Akalkulie

    Akalkulie bezeichnet einen Verlust der Rechenfähigkeit, meist auf Grund einer Gehirnerkrankung. Es kommt dabei zu einer mehr oder weniger ausgeprägte Beeinträchtigungen beim Rechnen und im Umgang mit Zahlen sowie im konzeptuellen Verständnis von mathematischen Gegebenheiten.

    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.