Zum Inhalt springen

Externale Kontrollüberzeugung

Mit externaler Kontrollüberzeugung (external locus of control) bezeichnet man in der Psychologie die Wahrnehmung, dass das eigene Schicksal vom Zufall oder von äußeren Kräften bestimmt wird, die sich der eigenen Kontrolle entziehen. Der Gegensatz dazu ist die internale Kontrollüberzeugung.

Siehe dazu auch Selbstwirksamkeit



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.