Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Bewegungstäuschung

Eine Bewegungstäuschung (motion illusion, illusory motion) ist die Wahrnehmung von Bewegung, die nicht der physikalischen Realität entspricht. Bei solchen Scheinbewegungen, etwa der stroboskopischen Bewegung, der Autokinese, der induzierten Bewegungen oder bei Bewegungsnachbildern wird ein unbewegtes Objekt als bewegt wahrgenommen, wobei die wahrgenommene Bewegung systematisch von der physikalischen Bewegung abweicht.

Bei der Pinna-Brelstaff-Bewegungsillusion (siehe unten), die zu den beeindruckendsten Täuschungen zählt, führt ein Näherkommen bei Fixierung des Punktes in der Mitte zu einer gegenläufigen Bewegung der beiden Kreise. Eine solche Bewegung eines Beobachters im Raum führt zu einer Ausdehnung bzw. Verkleinerung des projizierten Netzhautbildes, wodurch zusätzlich zu der radialen Expansionsbewegung des Objektes eine scheinbare Rotation entsteht.

Das Zustandekommen solcher Scheinbewegungen liefert Forschern (Leo et al., 2019) Hinweise auf die der Bewegungswahrnehmung zugrunde liegenden neuronalen Mechanismen. Ursache für diese Täuschungen ist nämlich eine Rückkopplung kortikaler Erregung verschiedener Areale, die die Bewegungsrichtungen trennt, wobei die Neuronen dieser Areale unterschiedlich viel Zeit – etwa 15 Millisekunden – benötigen, um die mit der illusorischen Wahrnehmungen verbundenen Signale zu verarbeiten. In in dieser Untersuchung wurde auch gezeigt, dass diese Effekte auf neurobaler Ebene auch bei Makaken auftreten, also solche optischen Täuschungen nicht nur Menschen betreffen.


Pinna-Brelstaff


Literatur

Luo, Junxiang. He, Keyan. Andolina, Ian Max. Li, Xiaohong. Yin, Jiapeng. Chen, Zheyuan. Gu, Yong. Wang, Wei (2019). Going with the flow: the neural mechanisms underlying illusions of complex-flow motion. The Journal of Neuroscience, doi:10.1523/JNEUROSCI.2112-18.2019.

 


Weitere Seiten zum Thema

Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:



Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:


You must be logged in to post a comment.



Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu



© Werner Stangl Linz 2019