induktives Denken

    Induktives Denken bezeichnet eine Form des Denkens, die von beobachtbaren Phänomenen auf allgemeine, diesem Phänomen zugrunde liegende abstrakte Prinzipien bzw. Begriffe oder Naturgesetze schließt. Es ist vor allem in der Logik umstritten, ob das induktive Denken einen wissenschaftlich definierbaren Prozess darstellt oder nicht eher  der Philosophie oder Dogmatik zugeordnet werden muss.

    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.