Clustering-Illusion
Die Clustering-Illusion oder Musterillusion bezeichnet die menschliche Tendenz, zufälligen Mustern, die in ausreichend großen Datenmengen zwangsläufig vorkommen, Bedeutungen und Sinn zuzuschreiben. Typisch ist diese Denkfalle bei einer großen Serie von Punkten, die rein zufällig angeordnet sind, während Menschen dennoch dazu neigen, hierin ein Muster erkennen zu wollen. Bekannt sind auch die Muster, die Menschen in den Wolken erkennen, das berühmte Gesicht auf der Marsoberfläche, das Gesicht von Jesus oder Maria in verbranntem Toast usw. Weitere Beispiele sind etwa geheimnisvolle Stimmen im Grundrauschen auf Tonbändern, Regelmäßigkeiten in Börsenkursen oder bei Lottozahlen.
Siehe auch Pareidolie.
Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.

*