vestibuläre Defensivität

    Die vestibuläre Defensivität bezeichnet eine dramatische Form der Höhenangst, die durch alltägliche Aktivitäten wie Schaukeln, Radfahren oder Treppensteigen ausgelöst werden kann. Es handelt sich dabei um eine sensorischen Integrationsstörung, von der  auch Erwachsene betroffen sein können, wobei es jedoch meist Menschen sind, die bereits als Kinder entsprechende Wahrnehmungsprobleme hatten.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.