Versprecher

    Als Freudschen Versprecher bezeichnet man eine sprachliche Fehlleistung, die nach Freud verborgene Motive und Haltungen offenbart. Heute nimmt man eher an, dass die meisten Versprecher einfach nur Versprecher sind, d. h., das Gehirn greift bei ähnlichen Wörtern oft auf das bekanntere oder besser auf die Situation passende zurück.

    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.