neurotische Depression

    Der Begriff neurotische Depression bzw. depressive Neurose wird insbesondere im psychoanalytischen Sprachgebrauch verwendet, um eine depressive Erkrankung die sich vorrangig reaktiv entwickelt haben von der sogenannten psychotischen Depression bzw. endogenen Depression zu unterscheiden. Eine neurotische Depression zeichnet sich durch eine andauernd depressive Stimmungslage aus, während die psychotische Depression zumeist durch rezidivierende und auch intermittierenden manischen Phasen, gekennzeichnet ist.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.