Als Nützlichkeit bezeichnet man in der empirischen Psychologie jenes Nebengütekriterium eines Tests, das sich daran orientiert, ob der Einsatz eines Tests einen erkennbaren Ertrag bzw. eine zusätzliche Information etwa für eine Diagnose oder Auswahl bringt.


Weitere Seiten zum Thema

Schreibe einen Kommentar