Defizit

Der Begriff Defizit wird in der Psychologie meist dann verwendet, wenn ein Mangel an bestimmten Fähigkeiten und Fertigkeiten besteht. Grundsätzlich ist der Begriff des Defizits zu allgemein, als dass er in der Psychologie große Verbreitung gefunden hätte. So geht etwa eine psychische Erkrankung wie die Schizophrenie mit kognitiven Defizitne einher, was nicht anderes bedeutet, als dass die Aufmerksamkeit und das Gedächtnis beeinträchtigt sind. Die meisten menschlichen Defizite können durch Training oder Übung überwunden werden, und auch nicht alle Defizite beeinträchtigen im Alltag. Manche behaupten, dass einige Defizite sogar zu Höchstleistungen in anderen Bereichen führen. Allerdings kann das auch als Wunschdenken klassifiziert werden.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017