Non-REM-Schlaf

Beim Non-REM-Schlaf handelt es sich um jene Schlafphase, die durch eine regelmäßige Atmung, geringe motorische Aktivität und eine geringe Muskelspannung charakterisiert ist. Es treten in dieser Phase im Gegensatz zum REM-Schlaf keine schnellen Augenbewegungen auf. An die 90 Prozent von Menschen, die man aus dem REM-Schlaf weckt, berichten von Träumen, während in den Schlafphasen dazwischen – Non-REM-Schlaf –  nur 10 Prozent von Träumen berichten, wobei die Trauminhalte vergleichsweise harmlos sind.

Siehe dazu Der Schlaf – Die REM-Phasen


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:


You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu