Helicopter-Parenting

Helicopter-Parenting bezeichnet einen durch Overprotection gekennzeichneten Erziehungsstil, bei dem überfürsorgliche Eltern sich ständig in der Nähe ihrer Kinder aufhalten, um diese zu überwachen und zu behüten. Der Ausdruck bezeichnet bildhaft einen von Überbehütung und exzessiver Einmischung in die Angelegenheiten des Kindes bzw. des Heranwachsenden geprägten Erziehungsstil, der in der westlichen Welt besonders in Mittelschichtfamilien verbreitet ist. Helikopter-Eltern behüten ihre Kinder beinahe fanatisch und versuchen, alle Probleme von ihnen fernzuhalten und ihre Zukunft in die richtige Bahn zu lenken bzw. stellen dafür ihre eigenen Bedürfnisse zurück. Eine Studie hat ergeben, dass sich Helikopter-Eltern besonders glücklich fühlen, wenn sie sich besonders intensiv um ihre Kinder kümmern, denn je engagierter Eltern ihr Kind behüten, desto eher leiten sie ihre Zufriedenheit und den Sinn des Lebens von der Tatsache ab, Kinder zu haben, womit ein genereller Zusammenhang zwischen Kindzentrierung und Zufriedenheit im Leben nachgewiesen wurde (Ashton-James, Kushlev & Dunn, 2013).
Helicopter-Parenting verhindert oft nützliche Erfahrungen von Kindern, denn aus der Sicht der Eltern wird vor allem in der Pubertät ihres Kindes die Erziehung als stressig, konfliktreich und unruhig erlebt. Für Eltern ist es in dieser Zeit schwierig, wie viel Disziplin und Überwachung in dieser Zeit angemessen ist. Gerade in dieser Phase der Entwicklung sollten Eltern ihren Kindern eine warme und befriedigende Beziehung bieten, den nur eine solche kann dazu beitragen, dass die Risiken, die Heranwachsende nehmen, nicht ihrer Gesundheit schaden. Helicopter-Parenting verhindert in diesem Lebensabschnitt wesentliche Lernprozesse eines Kindes, denn das Eingehen von Risiken ist nicht von Natur aus schlecht, denn Kinder brauchen auch Chancen, um aus ihren Fehlern lernen zu können.


Literatur
Ashton-James, Claire E., Kushlev, Kostadin & Dunn, Elizabeth W. (2013). Parents Reap What They Sow: Child-Centrism and Parental Well-Being. Social Psychological and Personality Science November, 5, 635-642.
http://lexikon.stangl.eu/3833/overprotection/ (14-03-09)





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017