manischer Stupor

    Ein manischer Stupor tritt im Rahmen einer Manie oder einer manischen Episode einer bipolaren affektiven Störung auf. Besteht ein manischer Stupor, so sind die Betroffenen in der Regel nicht wie beim klassischen Stupor oder wie beim depressiven Stupor erstarrt, sondern die Betroffenen sind in fröhlicher Stimmung, gleichzeitig jedoch in der Bewegung, im Denken und im Sprechen gehemmt. Die Betroffenen können dabei aufgrund der Erregung, der körperlichen Aktivität oder der Ideenflucht unverständlich oder für eine Kommunikation unzugänglich werden. Ein völliger Erstarrungszustand ist jedoch auch zu beobachten. Es handelt sich in der Regel um eine vereinzelt auftretende Episode, etwa als stuporöse Phase im Rahmen einer Manie mit psychotischen Symptomen.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.