Candaulismus

Candaulismus ist die Bezeichnung der Sexualpräferenz, bei der eine voyeristisch veranlagte Person sexuelle Erregung bei der Vorstellung oder beim Zuschauen empfindet, wie ihr Partner sich vor einer anderen Person entblößt oder mit einer anderen Person Geschlechtsverkehr hat. Die Bezeichnung wurde von Richard von Krafft-Ebing vom lydischen Königs Kandaules hergeleitet, der seinem Freund Gyges seine unbekleidete Frau Nyssia zeigte, ohne dass sie davon wusste.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017