Exhibitonismus

Unter Exhibitonismus versteht man die wiederkehrende oder anhaltende sexuelle Neigung, die eigenen Genitalien vor Fremden zu entblößen und dabei Lust zu empfinden. Exhibitionisten verspüren meist eine sexuelle Erregung und verbinden ihr Zur-Schau-Stellen mit Masturbation, während ein Verlangen nach Geschlechtsverkehr mit der fremden Person nicht besteht. Exhibitionismus tritt häufiger bei Männern als bei Frauen auf, und bildet das Gegenstück zum Voyeurismus.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017