Anschlussmotivation

Das Anschlussmotiv kennzeichnet das Bedürfnis eines Menschen nach Vertrautwerden und Geselligsein mit anderen und den damit verbundenen Gefühlen von Zugehörigkeit und Geborgenheit. Unter Anschlussmotivation bzw. Affiliationsbedürfnis versteht man also in der Psychologie einerseits die Hoffnung auf Anschluss, also der Erwartung eines befriedigenden, positiven Kontakts zu anderen Menschen, und zum anderen die Furcht vor Zurückweisung, also der Befürchtung, von anderen Menschen nicht gemocht oder von ihnen gar zurückgewiesen zu werden. Menschen unterscheiden sich  auch in der Stärke ihrer Motive, sodass nicht alle Menschen gleich stark anschlussmotiviert sind, denn es gibt einerseits Menschen, denen nichts wichtiger erscheint als sich um positive Beziehungen zu anderen Menschen zu kümmern, während andere froh sind, im Alltag nichts mit Menschen zu tun zu haben.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017