Social Grounding entsteht, wenn ein Mensch sich darum bemüht, herauszufinden, ob sein Gegenüber verstanden hat, was er ihm zu erklären oder zu sagen versucht. Ein Individuum wird dabei solange versuchen, Missverständnisse zu klären, bis der Grad der Übereinstimmung eine gemeinsame Kommunikation ermöglicht. Verbale und nicht-verbale Kommunikation spielt beim Entdecken von Missverständnissen eine wichtige Rolle. Durch diesen Mechanismus bauen die Beteiligten ein gemeinsames Verständnis eines Sachverhalts oder Problems auf.

Literatur
Dillenbourg, P. & Schneider, D. (1995). Collaborative learning and the internet.
WWW: http://tecfa.unige.ch/tecfa/research/CMC/colla/iccai95_1.html (06-06-09).


Weitere Seiten zum Thema

Schreibe einen Kommentar