Zum Inhalt springen

Braindump-Methode

Michael Hyatt hat die entwickelt, die nicht nur im beruflichen, sondern auch im privaten Kontext für Entlastung im Kopf sorgen kann. Dabei geht es darum, alles, was im Kopf herumschwirrt, aufzuschreiben und so herauszuholen. Braindump ist eine Methode zur Stressreduktion und hilft dabei, sich von lästigen Gedanken zu befreien und kostbare Ressourcen im Gehirn freizubekommen.

Wichtig ist es aber, das nicht etwa am Computer oder Mobiltelefon zu tun, wo E-Mail-, Social-Media- oder Messenger-Benachrichtigungen den Braindump-Prozess stören können, sondern mit Stift und Papier in einem ruhigen Raum. Gleichgültig, ob Sorgen, Nöte, Ängste oder To-do-Listen, alles wird aufgeschrieben, wobei diese Methode dazu beitragen soll, einen stärkeren Fokus ohne Ablenkungen zu entwickeln. Dadurch, dass man die Gedanken niederschreibt, transferiert man die Gedanken vom Gehirn auf das Blatt Papier. sodass das Papier dann als neuer Speicherort dient.

Dabei empfiehlt es sich, die Gedanken systematisch nach folgenden Kriterien zu Papier zu bringen:

1. Berufliche To-dos
2. Persönliche To-dos
3. Ärgernisse
4. Sorgen
5. Ideen

Um sich wieder zu fokussieren genügt es dann oft schon, die Gedanken aufzuschreiben und den Braindump-Zettel danach einfach zu ignorieren. Nachdem das Gehirn von diesen Problemen entleert ist, sollte man es erst einmal zur Ruhe kommen lassen. Erst am nächsten Tag oder mindestens nach einer längeren Pause kann man dann daran gehen, die aufgeschriebenen Gedanken zu entwirren. Es ist nicht der Sinn der Methode, alles aufzuschreiben, nur um sich dann weiter gedanklich damit zu beschäftigen, denn manche Punkte müssen meist auch gar nicht erledigt, sondern nur zur Kenntnis genommen werden. Die Braindump-Methode funktioniert in allen Lebensbereichen, im Alltag genauso wie vor dem nächsten Urlaub oder um den Terminkalender unter Kontrolle zu haben. Die Methode kann täglich oder phasenweise angewendet werden, wobei sich eine wöchtentliche Anwendung etwa am Beginn eines Wochenendes empfiehlt.

Literatur

Stangl, W. (2020, 27. April). Behandlung Schlafstörungen. [werner stangl]s arbeitsblätter.
https:// arbeitsblaetter.stangl-taller.at/SCHLAF/Schlaf-Stoerung-Behandlung.shtml



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.