Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Prätektum


Das Prätektum – die Area pretectalis – ist ein Kerngebiet des Zwischenhirns und enthält die Nuclei pretectales, die u.a. der Verschaltung des Pupillenreflexes dienen. Die Prätektum-Hirnregion setzt dabei die Informationen der beiden Augen zusammen und leitet diese an die Bewegungszentren weiter. Diese Auge-Prätektum-Hinterhirn-Bahn findet sich auch bei anderen Wirbeltiergehirnen und ist dort vermutlich ähnlich verschaltet. Das Prätektum (area praetectalis) erhält demnach sensorische Informationen aus der Netzhaut, sendet dann entsprechende Impulse an beide Edinger-Westphal-Kerne und ermöglicht so den konsensuellen Pupillenreflex, also die symmetrische Reaktion beider Pupillen auch bei Beleuchtung nur eines Auges.

Die Fotorezeptoren der Netzhaut nehmen etwa Lichtveränderungen wahr, wobei nachgeschaltete Nervenzellen im Auge schon Bewegung erkennen, wobei die größeren Zusammenhänge jedoch erst tief im Gehirn hergestellt werden.


Weitere Seiten zum Thema

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu



© Werner Stangl Linz 2020
/p> ............... ...............